Ausflugstipp Chiemsee

Urlaub in der Heimat

Wer hat ihn auf dem Foto erkannt, den Chiemsee? Das bayrische Meer, wie er aufgrund seiner Größe auch genannt wird, ist unser Bayern-Tipp in dieser Woche.

Wir empfehlen an den Chiemsee ausschließlich wenn möglich per Landstraße (keine Autobahn) anzureisen, denn dadurch kann man während der Fahrt die ganzen kleinen Dörfchen in Oberbayern erleben. Jedes hat seine ganz eigene Anziehungskraft.

 

Am See angekommen, sollte man unbedingt eine Stopp in Gstadt einlegen. Für das Parken des Autos, sollte man hier 3-5 Euro für ein Ganztagesticket einrechnen, denn Parkplätze sind hier größtenteils alle kostenpflichtig. Gstadt liegt am nördlichen Ufer des Chiemsees und ist bekannt für seine Nähe zum See. Und wahrhaftig, von der Hauptstraße aus sind es nur wenige Meter bis zum Ufer, wo man sich auf einen Steg zur Rast niederlassen kann.
An der Promenade reihen sich Cafes und Eisdielen aneinander, die ein ganz spezielles Flair aufkommen lassen. Wir empfehlen generell das Chiemgau im August und Anfang September zu besuchen, denn da ist das Wetter stabil und sonnig. Ist das Wetter sonnig und die Wiesen grün, worauf liebliche Blümchen blühn, ist unser Insidertipp die Wanderung mit dem Namen "Ganszipfel & Schöne Aussicht" die am Gstadt-Ufer entlang und auf die dahinterliegende Anhöhe führt.
Die ca. 5 km kurze Wanderung ist in etwa 1:30 Stunden zu schaffen. Auf dem Weg liegt auch eine Aussichtsplattform von wo aus man Frauen- und Herreninsel perfekt im Blick hat. Als Ansporn für den Rundweg, kann man sich mit herrlich, süßen Marillen der am Wegesrand stehenden Bäume belohnen. Frisch vom Baum gepfückt schmecken sie nämlich am Besten. Wer sich im Vorfeld ein eigenes Picknick zusammenstellt, kann dieses auf einer Wiese mit wunderbarem Blick auf den Chiemsee verzehren.

 

Die Nähe zu den Bergen und das in der Sonne blitzende Wasser, verleihen dem Chiemsee ein ganz besonderes Flair, was zum träumen auf einer der Promenadenbänke einlädt.

Weitere Bayern-Tipps: