Selbstgemachte Pfirsichmarmelade

Hausgemachte Marmelade aus eigenen bayrischen Pfirsichen

Sommerzeit heißt bei uns Pfirsichzeit! Wir haben im Garten einen großen Pfirsichbaum mit vielen sonnengereiften gelb-roten Pfirsichen. Da man leider nicht alle auf einmal essen kann machen wir ein paar Gläser Marmelade ein. Diese besticht vorallem durch ihre schöne kräftig orange Farbe.

 

Hier das Rezept dazu:

1 Kilo reife Früchte schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und in einen Topf geben. Diese mit einem Esslöffel Zitronensaft beträufeln, damit sie die orange Farbe behalten. Dann die Früchte weich kochen und mit einem Stampfer zerkleinern, bis ein Muß entsteht. Wir zermußen es nicht vollkommen, da wir kleine Fruchtstücke bei dem Aufstrich mögen. Dann Gelierzucker (2 plus 1 400g) hinzugeben und alles gemeinsam zum Kochen bringen. Ab dem die Masse leicht sprudelt beginnt die Gelierzeit von 4 bis 5 Minuten. Dabei immer rühren, damit sich die Masse nicht anlegt. Falls leichter Schaum entsteht, kann dieser mit einem Löffel abgeschöpft werden. Wenn man sich nicht ganz sicher ist, kann man mit ein paar Tropfen eine Probe auf einem Teller machen, ob die Masse schon anzieht. Wenn dies geschieht ist die Masse bereit zum Abfüllen: Heiß ausgespülte Gläser mit der heißen Masse randvoll füllen und sofort mit dem Schraubdeckel fest verschließen.

 

Fertig ist der eingemachte Sonnengruß!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Weitere Bayern-Tipps: