Johannisbeer-Streuselkuchen - Saisonales Rezept

Erfrischender sommerlicher Kuchen mit Johannisbeeren und Pudding

Endlich ist nun der Sommer auch in Bayern! Was gibt es da besseres als einen frischen Johannisbeerkuchen? Die roten Früchtchen leuchten uns in so manchen Gärten entgegen und sind unwiderstehlich.

Wir möchten euch folgendes Rezept vorstellen, welches die sauren Beeren mit süßem Pudding kombiniert. 

 

Mürbteig:

  • 200 g Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • Priese Salz
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 130 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 EL Milch

 

Belag:

  • 500 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 EL Zucker
  • 3 handvoll Johannisbeeren 

 

Streusel:

  • 200 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 150 g Butter 

 

Den Mürbteig aus den oben genannten Zutaten herstellen und in einer ausgefetteten runden Springform (24 cm) verteilen, sodass der Boden bedeckt ist und ein Rand von 4 cm entsteht.

Den Pudding laut Beschreibung auf dem Päckchen kochen, dann die Masse in die Form füllen und glatt streichen.

Nun etwas warten bis der Pudding fester geworden ist, damit die Beeren nicht all zu sehr versinken.

Derweil die Beeren von den Rispen trennen, waschen und abtropfen lassen.

Dann können die Beeren auf den Pudding gleichmäßig verteilt werden.

Zum Schluss kommen die Streusel auf den Kuchen. Dazu einfach wieder alle Zutaten vermischen und verrühren. Danach einfach die Streusel auf die Beeren verteilen.

Nun den Kuchen für ca. 40 Min bei 180 Grad bei Ober-/ Unterhitze backen.

Wer will kann nach dem Backen Puderzucker auf den Kuchen sieben. 

Vorallem frisch aus dem Kühlschrank schmeckt er uns am Besten!

 

Ein echt bayrischer Rezept-Tipp, unser "Ribisel-Boutzn-Kuacha". So nennt man ihn nämlich bei uns, original in Bayern.

Übrigens: Auf folgenden Beiträgen findet ihr weitere interessante Rezepte und bayrische Schmankerltipps, die man einfach ausprobiert haben muss:

Weitere Bayern-Tipps: